23.02.2023
Sie finden hier zahlreiche Beiträge und Vergleiche zu Versicherungen, die gerade für Selbstständige bei der Existenzgründung von Interesse sind. Weiterlesen…

 

1) Gesetzliche Versicherung
2) Private Versicherung
3) Impressum

Wie wird man Gründer?

Heutzutage ist es immer leichter sich seinen Traum von der Selbstständigkeit und dem eigenen Unternehmen zu verwirklichen. Ich-AGs oder andere Einzelpersonenunternehmen liegen voll Trend und lassen sich leicht gründen. In den sozialen Medien und Foren für Gründer (z.B. unter existenzugruender.de) gibt es zum Beispiel auch immer wieder Ratgeber und Tipps für die erfolgreiche Existenzgründung oder man findet Rat in den einschlägigen Büchern für Gründer (z.B. unter review10best.com). Dies auch mit gewerblichen Risiken verbunden, gegen die es aber glücklicherweise passende Versicherungen für Selbstständige gibt. Diese Risiken reichen von Haftungsansprüchen über betriebliche Ausfallzeiten bis hin zu Unfällen.

Versicherungen bieten Schutz vor finanziellen Belastungen, die aus solchen Risiken resultieren könnten. Daher sollte eine Versicherung zur Existenzgründung abschließen, z.B. eine Bürohaftpflichtversicherung oder eine Rechtsschutzversicherung.

Existenzgründer: Ein Leitfaden für Unternehmer

Der erste Schritt in die Selbstständigkeit ist die Existenzgründung, indem man eine Gewerbeerlaubnis bei dem lokalen Amt beantragt und das Gewerbe anmelden. Sind Sie dann mit Ihrem neuen Gewerbe erst einmal registriert, müssen Sie sich nun um ein Büro und Angestellte kümmern. Wenn Sie einen Gastronomie-Gewerbe neu gründen möchten, wird die Gastro-Einrichtung einen erheblichen Teil des Investitionsbedarfs ausmachen. Neben Mobiliar werden Sie sich auch um eine hochwertige Ausstattung kümmern müssen, die Sie beispielsweise über die KfW-Bank auch fördern lassen können.

Weitere Informationen zur Selbstständigkeit und wie man z.B. im Internet ein erfolgreiches Gewerbe gründen kann, finden Sie z.B. bei der Gründerszene.

Büro für Gründer Bild

Welche Versicherungen sind für Existenzgründer wichtig?

Es gibt einige Versicherungen, die sich für Existenzgründer lohnen und schon bei der Existenzgründung relevant sind. Dazu zählen etwa:

  • Berufshaftpflichtversicherung: Diese Versicherung schützt vor Risiken und Haftungsansprüchen, wenn Sie Ihre Arbeit ausführen. Die Haftpflichtversicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen für Existenzgründer, denn Personen- oder Sachschäden, die im Rahmen Ihrer geschäftlichen Tätigkeiten entstehen, können schnell existenzgefährdend werden
  • Krankenversicherung: Als Selbstständiger müssen Sie sich nach einer passenden Krankenversicherung umsehen, entweder privat.
  • Rechtsschutzversicherung: Rechtliche Auseinandersetzungen finanziell zu bewältigen. Sie ist besonders wichtig, da Rechtsstreitigkeiten erhebliche Kosten verursachen können.
  • Im Weiteren zählen die Bürohaftpflichtversicherung, Rentenversicherung, Vermögensschadenshaftpflicht und die Arbeitslosenversicherung als sinnvolle Absicherung.

Datenschutz - Das Versicherungsportal - All rights reserved.